Vernetzt

 

Öffnungszeiten des RosaLuxx.

Mein offenes Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. in der Georgenstr. 48 in Eisenach hat folgende Öffnungszeiten:

 

Montag: 12 - 16 Uhr

Dienstag: 12 - 16 Uhr

Mittwoch: 12 - 16 Uhr

Donnerstag: 12 - 16 Uhr

Freitag: 10 - 12 Uhr

 

sowie nach Vereinbarung :

03691 - 73 52 18

 

Termine

27. März 2017 - 27. September 2017 | 1 Einträge gefunden
Jugendtour
27. März 2017 – 29. März 2017
Vom 27. bis 29. März bin ich in ganz Thüringen unterwegs und treffe die verschiedensten Vertreter*innen aus Jugendhilfe und Jugendarbeit. Von öffentlichen bis freier Träger, von Einrichtungsleiter*in bis Klient*innen ist alles dabei. Ziel ist es, mir von der Kinder- und Jugendhilfe in Thüringen ein Bild zu machen und mit allen Beteiligten dabei...mehr...
 
 
17. März 2017 Kati Grund

Am 18. März ist Equal Pay Day

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied (Gender Pay Gap). Der durchschnittliche Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern beträgt in der Bundesrepublik immer noch 21 %. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage (21 % von 365 Tagen) und das Datum des 18. März. Der Equal Pay Day steht somit für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 01. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.

Der Verdienstabstand zwischen den Geschlechtern hat sich zu den Vorjahren kaum verändert. Die Ursachen für den Gender Pay Gap sind weitgehend bekannt. So sind Frauen häufiger teilzeit- und geringfügig beschäftigt und seltener in Führungspositionen. Aber selbst bei vergleichbarer Qualifikation und Tätigkeit verdienen Frauen pro Stunde durchschnittlich 7 % weniger als Männer. Nach einer Meldung des Statistischen Bundesamts vergrößert sich der Verdienstunterschied mit dem Alt Mehr...

 
8. März 2017 Kati Grund

Frauengruppe der Mosewaldgrundschule mit Sonderpreis ausgezeichnet

Bereits zum siebenten Mal wurde auf der gemeinsamen Auszeichnungsveranstaltung der LINKEN unter dem Motto „Macht jeden Tag zum Frauentag!“ am Dienstag, den 07. März im Rathausfestsaal in Erfurt der Frauenpreis für hervorragendes gesellschaftliches Engagement verliehen. Hierbei wurde das fortwährende Engagement der “Mittwochs-Frauen-Gruppe des Elterncafés der Mosewaldschule” aus Eisenach sowie der Integrationshelferin der Schule, Frau Monika Braun, mit einem Sonderpreis gewürdigt.

Bekanntlich fällt es ausländischen Kindern durch den Besuch von Einrichtungen wie Kindergarten oder Schule sehr leicht, ihren Platz in einer - für sie unbekannten - Gesellschaft zu finden. Hier lernen sie schnell die neue Sprache, finden Freundinnen und Freunde und kommen in Kontakt mit regionalen Traditionen und Gepflogenheiten. Bei ihren Müttern hingegen sieht das oftmals schon ganz anders aus: Viele von ihnen haben keine Arbeitserlaubnis oder befinden sich in Elternzei Mehr...

 
28. Februar 2017 Kati Grund/Pressemitteilung

Linksfraktion begrüßt Petition der Freiwilligendienstleistenden

Unter dem Motto „Freie Fahrt für Freiwillige“ haben Freiwilligendienstleistende der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e. V. (LKJ) eine Online-Petition zum Mitzeichnen gestartet. Ziel ist es, ein Semesterticket für Freiwilligendienstleistende im Raum Thüringen zu etablieren, so wie es für Studierende in Thüringen bereits existiert.

„Wir begrüßen die Initiative dieser engagierten jungen Leute“, sagt die jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag Kati Engel. „Genau das zeigt uns doch, dass junge Menschen eben nicht politikverdrossen sind, sondern mitreden und sich einbringen wollen. Wir müssen ihnen nur diese Möglichkeiten auch einräumen.“

„Allerdings bleiben momentan junge Menschen, die einen freiwilligen Dienst ableisten zum Beispiel in einer kulturellen Einrichtung, komplett auf ihren Fahrtkosten sitzen“, erläutert die kulturpolitische Sprecherin Katja Mitteld Mehr...

 
24. Februar 2017 Kati Grund

Rede im Plenum

"Drogenabhängige Schwangere und Mütter in Thüringen"

Antrag der Fraktion der CDU

 

Sehr geehrter Herr Präsident,

werte Kolleg*innen,

liebe Zuschauer*innen auf der Besuchertribüne und am Livestream, 

mit dem vorliegenden Antrag macht die CDU-Fraktion auf ein wichtiges Thema aufmerksam, welches leider immer noch viel zu wenig Beachtung sowohl im gesellschaftlichen als auch im politischen Kontext findet. Aber die Problematik der suchterkrankten Eltern und deren Kindern ist vielfältiger und hat mehr Ebenen, als es die CDU hier darstellt. Dieser Antrag offenbart leider nur wieder einmal das recht begrenzte Verständnis, welches die CDU vom Drogenkonsum hat. 

Gesellschaftliche Ursachen für Drogenkonsum

In Ihrem Antrag, li Mehr...